IMPORTANT NOTE: The English version of this document will govern our relationship - this translated version is provided for convenience only and will not be interpreted to modify the English version.  For the English version, please see the HubSpot Legal Stuff page.

Letzte Änderung: 1. Februar 2018

Dieser Vertrag wird lediglich als Gefälligkeit zur Verfügung gestellt. Es gilt ausschließlich die englische Fassung dieses Vertrags, und in keinem Fall darf die deutsche Sprachfassung dieses Vertrags dahingehend ausgelegt werden, dass sie die englische Fassung dieses Vertrags ändert oder auf andere Weise die Beziehung der Vertragspartner untereinander regelt.

Diese Richtlinie zur akzeptablen Nutzung (Acceptable Use Policy, „AUP“) von HubSpot gilt für die Nutzung aller von uns (HubSpot) bereitgestellten Produkte, Dienste oder Websites, unabhängig davon, ob wir diese direkt oder über eine Drittpartei für Sie bereitstellen (jeweils ein „HubSpot-Dienst“). Mit dieser Richtlinie soll die Einhaltung der für den HubSpot-Dienst geltenden Gesetze und Vorschriften sichergestellt werden. Diese Richtlinie schützt auch die Interessen aller unserer Kunden und deren Kunden sowie unser geschäftliches Ansehen und unseren Ruf. Diese Bedingungen sind jedoch so wichtig, dass wir den HubSpot-Dienst für Sie nur unter der Voraussetzung bereitstellen können, dass Sie ihnen zustimmen. Durch die Nutzung des HubSpot-Diensts stimmen Sie diesen Bedingungen zu.

Wenn Sie einen HubSpot-Dienst nutzen, gilt diese Richtlinie für Sie. Jeder unserer Kunden verpflichtet sich, diese Richtlinie einzuhalten, und haftet für Verstöße. Sie dürfen andere nicht in einer Weise unterstützen oder einbinden, die gegen diese Richtlinie verstoßen würde. Wir werden die Einhaltung dieser Richtlinie mit den Methoden durchsetzen und sicherstellen, die unserer Ansicht nach angemessen sind, wie zum Beispiel durch die Überwachung von Beschwerden und unzustellbaren E-Mails.

Wir aktualisieren diese Bedingungen in regelmäßigen Abständen und teilen Ihnen dies über die Benachrichtigungs-App im HubSpot-Portal für den Zugriff auf Ihr HubSpot-Abonnement (sofern Sie eines haben) oder durch die Veröffentlichung eines überarbeiteten Exemplars auf unserer Website mit. Sie verpflichten sich, diese Richtlinie regelmäßig zu überprüfen und immer einzuhalten.

1. Meldung von mutmaßlichen Verstößen

Wir bitten Empfänger von E-Mail-Nachrichten, die mit dem HubSpot-Dienst versendet wurden, mutmaßliche Verstöße gegen diese Richtlinie bei uns zu melden und eine Kopie der empfangenen E-Mail mit dem VOLLSTÄNDIGEN E-Mail-Kopf unter der Adresse abuse@hubspot.com an uns weiterzuleiten. Es gehört zu unseren Grundsätzen, sämtliche besagten Meldungen zu untersuchen und in einer aus unserer Sicht angemessenen Weise darauf zu reagieren.

Wenn Ihnen ein Verstoß gegen diese Richtlinie bekannt ist oder Sie den Verdacht eines Verstoßes gegen diese Richtlinie hegen, müssen Sie uns unverzüglich schriftlich darüber in Kenntnis setzen.

2. Spam-Verbot

Sie dürfen den HubSpot-Dienst weder mittelbar noch unmittelbar nutzen, um Folgendes zu senden, zu übermitteln, zu verarbeiten, zu verbreiten oder zuzustellen: (a) unverlangte E-Mails („Spam“ oder „Spammen“), die gegen das (unten genannte) CAN-SPAM-Gesetz oder ein anderes Gesetz verstoßen; (b) E-Mails an eine Adresse, die über Web-Datensammelmethoden oder andere Erschleichungsmethoden (z. B. Scraping oder Harvesting) erlangt wurde; (c) E-Mails an eine Adresse, die unvollständig, falsch und/oder hinsichtlich aller geltenden Opt-out-Benachrichtigungen nicht auf dem aktuellen Stand ist unter Verwendung bester Bemühungen und Best Practices der Branche; oder (d) gewerbliche elektronische Nachrichten, die gegen die Anti-Spam-Gesetze Kanadas (siehe unten) verstoßen.

3. Unzulässige E-Mail-Inhalte und Formatierung; Best Practices für E-Mail

Für E-Mails, die über den HubSpot-Dienst gesendet werden oder deren Versand durch den HubSpot-Dienst verursacht wird, ist Folgendes verboten: (a) die Verwendung oder Beinhaltung ungültiger oder gefälschter Angaben im E-Mail-Kopf; (b) die Verwendung oder Beinhaltung ungültiger oder nicht existierender Domain-Namen; (c) die Anwendung von Methoden für die anderweitige Falschdarstellung, Verbergung oder Verschleierung von Informationen zur Identifizierung der Herkunft oder des Übermittlungswegs; (d) die Verwendung sonstiger Mittel zur irreführenden Adressierung; (e) die Verwendung eines Internet-Domain-Namens von einer Drittpartei ohne deren Einwilligung oder die Weiterleitung von den Geräten einer Drittpartei oder über deren Geräte ohne Genehmigung besagter Drittpartei; (f) die Angabe falscher oder irreführender Informationen in der Betreffzeile oder die anderweitige Angabe falscher oder irreführender Inhalte; oder (g) die Verwendung unserer Marken, Slogans oder Logos ohne unsere vorherige schriftliche Einwilligung; mit unserer vorherigen schriftlichen Einwilligung ist die Verwendung unserer Marken, Slogans oder Logos nur gemäß unseren Richtlinien für die Verwendung unserer Marken gestattet.

Wenn Sie E-Mail nutzen, raten wir Ihnen, die Sender Best Communications Practices (BCP) der Messaging, Malware and Mobile Anti-Abuse Working Group (M3AAWG) zu übernehmen. Diese wurden unter Einbeziehung der Anregungen von Versendern von Massen-E-Mails und Internetdienstanbietern erstellt und vereinbart. Das Dokument mit den Sender Best Communications Practices steht unter der Adresse https://www.m3aawg.org/sites/default/files/document/M3AAWG_Senders_BCP_Ver3-2015-02.pdf zum Download zur Verfügung. Sie verpflichten sich, sich in kaufmännisch angemessener Weise zu bemühen, diese Praktiken einzuhalten.

Darüber hinaus ist es Ihnen untersagt, den HubSpot-Dienst für den Versand von E-Mails an (a) gekaufte, gemietete oder ausgeliehene Verteilerlisten und/oder (b) an Listen, die gemäß den akzeptablen Branchenpraktiken wahrscheinlich zu einer übermäßigen Zahl von Abmelde-Anforderungen oder Spam-Beschwerden oder -Mitteilungen führen würden, zu nutzen.

4. Opt-Out-Anforderungen für E-Mails 

Sie garantieren, dass jede unter Verwendung des HubSpot-Diensts von Ihnen oder für Sie gesendete E-Mail Folgendes enthält: (a) Kopfzeileninformationen, die weder falsch noch irreführend sind; und (b) einen Hinweis darauf, dass sich der Empfänger von der E-Mail-Kommunikation abmelden, von seinem Opt-out-Recht Gebrauch machen oder anderweitig die Unterbindung dieser Verwendung seiner Daten für unerbetene, unzulässige und/oder unangemessene Mitteilungen gemäß der Beschreibung in dieser Richtlinie verlangen kann. (Dies beinhaltet einen Hinweis dazu, auf welchem Wege der Empfänger Ihnen mitteilen kann, dass er sich von der E-Mail-Kommunikation abmelden, von seinem Opt-out-Recht Gebrauch machen oder diese Verwendung seiner Daten unterbinden möchte.) Diese Anforderungen gelten möglicherweise nicht, wenn es sich bei der versendeten E-Mail um eine Transaktions-E-Mail handelt und diese Anforderungen nicht anderweitig gesetzlich vorgeschrieben sind. Sie garantieren, dass Sie sämtliche Opt-out-, Abmeldungs-, „Bitte-nicht-anrufen“- und „Bitte-nicht-senden“-Anforderungen unverzüglich erfüllen.

5. Telefon-Marketing

Sie müssen sämtliche Gesetze bezüglich Telefon-Marketing einhalten. Dies gilt insbesondere für die Gesetze, auf die speziell im Abschnitt „Ordnungsgemäße Verwendung des HubSpot-Diensts“ unten verwiesen wird. Sie müssen alle Gesetze für die Aufzeichnung von Telefongesprächen einhalten und sicherstellen, dass Sie vor einer solchen Aufzeichnung alle erforderlichen Einwilligungen einholen. Wenn Sie den HubSpot-Dienst nutzen, um Telefonanrufe zu tätigen, müssen Sie außerdem sämtliche geltenden Branchenstandards einhalten, einschließlich der von der Cellular Telecommunications Industry Association (CTIA) und der Mobile Marketing Association veröffentlichten geltenden Richtlinien. Die Nutzung des HubSpot-Diensts oder die Gewährung des Zugriffs auf die Nutzung des HubSpot-Diensts für Notruf-Telefonate oder für die Bereitstellung von oder Suche nach Notdiensten ist Ihnen untersagt.

6. Keine Unterbrechung

Sie verpflichten sich, den HubSpot-Dienst nicht in einer Weise zu nutzen, die den normalen Betrieb, die Privatsphäre, die Unversehrtheit oder die Sicherheit fremden Eigentums beeinträchtigt. Fremdes Eigentum umfasst fremde Accounts, Domain-Namen, URLs, Websites, Netzwerke, Systeme, Betriebsstätten, Ausrüstungen, Daten, sonstige Informationen oder den Geschäftsbetrieb anderer. Sie verpflichten sich außerdem, den HubSpot-Dienst nicht zu verwenden, um sich unbefugten Zugriff auf fremdes Eigentum zu verschaffen, fremdes Eigentum unbefugt zu verwenden, zu überwachen oder unbefugt auf fremdes Eigentum zu verweisen, sofern Sie nicht die ausdrückliche vorherige Einwilligung hierzu eingeholt haben. Beispiele für verbotene Handlungen sind (ohne Einschränkung): Hacken, Spoofing, Denial of Service, Mailbombing und/oder der Versand von E-Mails, die Viren oder sich verbreitende Würmer oder eine andere Malware (Spyware, Adware oder eine entsprechende Datei oder ein entsprechendes Programm) enthalten. Sie verpflichten sich außerdem, den HubSpot-Dienst nicht in einer Weise zu nutzen, die die Aufnahme der IP-Adressen und/oder Domains von HubSpot oder der Domains von HubSpot-Kunden in eine Blacklist zur Folge hat. Diese Beschränkungen gelten unabhängig von Ihrer Absicht und davon, ob Sie vorsätzlich handeln oder nicht.

7. Ordnungsgemäße Verwendung des HubSpot-Diensts

Sie respektieren die Beschränkungen, die gemäß den Angaben in der Übersicht der Produkte und Dienstleistungen unter http://legal.hubspot.com/de/hubspot-product-and-services-catalog (die „Dienstbeschränkungen“) für Ihre Verwendung des HubSpot-Diensts gelten. Wir können diese Dienstbeschränkungen durch Aktualisierung der Seite http://legal.hubspot.com/de/hubspot-product-and-services-catalog, aktualisieren oder ändern. Daher empfehlen wir Ihnen, diese Seite regelmäßig zu überprüfen.

Außerdem und ohne Einschränkung der übrigen Anforderungen in dieser Richtlinie dürfen Sie den HubSpot-Dienst weder mittelbar noch unmittelbar mit Inhalten oder in einer Weise nutzen, die

  • bedrohlich, missbräuchlich, belästigend, verfolgend oder verleumderisch sind beziehungsweise ist;
  • täuschend, falsch, irreführend oder betrügerisch sind beziehungsweise ist;
  • die Privatsphäre anderer oder anderweitige gesetzliche Rechte anderer verletzen beziehungsweise verletzt (wie zum Beispiel die Datenschutz- und Persönlichkeitsrechte);
  • vulgäres, obszönes, unanständiges oder gesetzwidriges Material enthalten beziehungsweise enthält;
  • die geistigen Eigentumsrechte Dritter verletzen beziehungsweise verletzt;
  • die Veröffentlichung, das öffentliche Beitragen, das Hochladen oder eine anderweitige Verbreitung von Software, Musik, Videos oder anderen durch geistige Eigentumsrechte (oder durch Datenschutz- oder Persönlichkeitsrechte) geschützten Materialien einschließen beziehungsweise einschließt, sofern Sie nicht sämtliche hierfür notwendigen Rechte und Einwilligungen eingeholt haben;
  • das Hochladen von Dateien einschließen beziehungsweise einschließt, die Viren, beschädigte Dateien oder sonstige ähnliche Software oder Programme enthalten, welche den Funktionsbetrieb eines fremden Computers beschädigen können;
  • das Herunterladen von Dateien einschließen beziehungsweise einschließt, von denen Sie wissen oder begründetermaßen wissen sollten, dass diese nicht rechtmäßig in besagter Weise verbreitet werden dürfen;
  • die Zuerkennungen, rechtmäßigen oder urheberrechtlichen Nennungen, Kennzeichnungen der Herkunft oder der Quelle von Software oder anderen in einer hochgeladenen Datei enthaltenen Materialien fälschen beziehungsweise fälscht oder löschen beziehungsweise löscht;
  • die Verwendung des HubSpot-Diensts und die Nutzung unserer Website und/oder des HubSpot-Diensts durch andere Benutzer einschränken beziehungsweise einschränkt oder unterbinden beziehungsweise unterbindet;
  • Informationen über andere (einschließlich E-Mail-Adressen) ohne ihre Einwilligung per Harvesting einholen beziehungsweise einholt oder anderweitig erfassen beziehungsweise erfasst;
  • gegen die Nutzungsstandards oder Regeln eines von Ihrer Nutzung betroffenen Rechtssubjekts verstoßen beziehungsweise verstößt, insbesondere von ISPs, ESPs oder News- oder Benutzergruppen (beispielsweise durch Umgehung oder Überschreitung von Gerätenutzungsrechten und -beschränkungen und/oder von Speicherort- und Pfadidentifikationsdetails);
  • zwischen privaten Parteien rechtlich einklagbar sind beziehungsweise ist;
  • nicht mit der Verwendung nach Treu und Glauben des Dienstes einhergehen beziehungsweise einhergeht, beispielsweise um mehr Kontakte hochzuladen, als Ihre Kontaktstufe erlaubt, diesen Kontakten anschließend E-Mails zu schreiben, um sie dann kurz darauf wieder aus Ihrem Account zu löschen; und/oder
  • gegen geltendes kommunales, bundesstaatliches, nationales oder internationales Recht oder Verordnungen verstoßen beziehungsweise verstößt, einschließlich aller Ausfuhrgesetze und -verordnungen und insbesondere des Controlling the Assault of Non-Solicited Pornography and Marketing Act (CAN-SPAM-Gesetz) (15 U.S.C. § 7701 ff.), des U.S Telephone Consumer Protection Act von 1991 (47 U.S.C. § 227), des Do-Not-Call Implementation Act von 2003 (15 U.S.C. § 6152 ff., ursprünglich als Anmerkung zu § 6101 erlassen), der Richtlinie 2000/31/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 8. Juni 2000 über bestimmte rechtliche Aspekte der Dienste der Informationsgesellschaft, insbesondere des elektronischen Geschäftsverkehrs, im Binnenmarkt („Richtlinie über den elektronischen Geschäftsverkehr“) sowie der Richtlinie 2002/58/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Juli 2002 über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation („Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation“), der von der U.S. Securities Exchange Commission verkündeten Verordnungen, der Regelungen nationaler oder anderer Wertpapierbörsen, insbesondere der New York Stock Exchange, der American Stock Exchange oder der NASDAQ, des Personal Information Protection and Electronic Documents Act (PIPEDA) (S.C. 2000, c. 5), der Anti-Spam-Gesetze Kanadas (Canada´s Anti-Spam Legislation, CASL) (S.C. 2010, c. 23), des japanischen Gesetzes über die Regulierung der Übermittlung bestimmter elektronischer Post (Gesetz Nr. 26 vom 17. April 2002) sowie Verordnungen mit Rechtskraft oder geltender Gesetze im Land Ihres Wohn- bzw. Geschäftssitzes oder im Land des Wohn- bzw. Geschäftssitzes des Empfängers Ihrer E-Mail.

Wenn Sie unsere Programmierschnittstelle (API), unsere Entwicklerwerkzeuge oder zugehörige Software nutzen, müssen Sie sich zur Einhaltung unserer API-Bedingungen unter http://legal.hubspot.com/api-terms verpflichten.

Sie nutzen den HubSpot-Dienst für Ihre internen Geschäftszwecke und verpflichten sich, folgende Handlungen zu unterlassen: (i) vorsätzlich die Sicherheit des HubSpot-Diensts oder die Accounts unserer Kunden zu manipulieren; (ii) auf Daten auf dem HubSpot-Dienst zuzugreifen, die nicht für Sie bestimmt sind; (iii) sich bei einem Server oder Account auf dem HubSpot-Dienst einzuloggen, auf den Sie keinen befugten Zugriff haben; (iv) den Versuch zu unternehmen, Sicherheitslücken eines HubSpot-Diensts zu untersuchen, zu suchen oder zu testen oder die Sicherheits- oder Authentifizierungsmaßnahmen ohne angemessene Befugnis zu verletzen; (v) einen Teil des HubSpot-Diensts vorsätzlich unbenutzbar zu machen; (vi) den HubSpot-Dienst zu verleasen, zu verteilen, zu lizenzieren, zu verkaufen oder anderweitig gewerblich zu nutzen oder den HubSpot-Dienst für Dritte zugänglich zu machen, die nicht in Ihrem Abonnement des HubSpot-Diensts berücksichtigt sind; (vii) den HubSpot-Dienst für Timesharing- oder Servicebürozwecke oder anderweitig zugunsten einer Drittpartei zu nutzen; oder (viii) Drittparteien ohne unsere vorherige schriftliche Einwilligung eine Testversion des HubSpot-Diensts zur Verfügung zu stellen.

8. Verwendung von HubSpot-Markenzeichen

Sofern Sie nicht unsere vorherige ausdrückliche schriftliche Erlaubnis eingeholt haben, dürfen Sie keinen Namen, kein Logo, keinen Slogan oder sonstiges Markenzeichen von uns oder vom HubSpot-Dienst sowie kein vom HubSpot-Dienst generiertes Kennzeichen oder Tag verwenden, insbesondere um: (a) diese als Hypertext-Link zu einer Website oder einem anderen Speicherort bereitzustellen (außer soweit für uns bereitgestellt oder ausdrücklich von uns aktiviert); oder (b) eine Identifizierung mit uns als Angestellte(r), Auftragnehmer, Agent oder Vertreter in einer anderweitigen ähnlichen Funktion von uns andeuten. Sie verpflichten sich außerdem, keine dieser Elemente zu entfernen oder zu verändern, soweit wir diese angegeben oder aktiviert haben.

9. Allgemeine Bedingungen

Wenn Sie gegen diese Richtlinie verstoßen oder nicht innerhalb einer angemessenen Frist auf eine Benachrichtigung unsererseits bezüglich eines potenziellen Verstoßes gegen diese Richtlinie reagieren, dürfen wir Ihren Zugriff auf den HubSpot-Dienst unverzüglich sperren. Wir dürfen außerdem Ihren Zugriff auf den HubSpot-Dienst wie in unseren Nutzungsbedingungen für Kunden erläutert unverzüglich sperren, und sollten Sie gegen diese Richtlinie verstoßen, dürfen wir Ihr Abonnement aus wichtigem Grund kündigen. Sie erkennen an, dass wir Informationen bezüglich Ihrer Nutzung von HubSpot-Diensten offenlegen dürfen, wenn dies für die Erfüllung unserer gesetzlichen oder vorschriftsmäßigen Pflichten, einer Aufforderung durch eine Behörde, einer gerichtlichen Anordnung, einer gerichtlichen Vorladung mit Strafandrohung oder eines anderweitigen Rechtsverfahrens erforderlich ist. Im Falle einer derartigen Offenlegung werden wir Sie darüber benachrichtigen, sofern wir nicht dazu verpflichtet sind, über die Offenlegung Stillschweigen zu bewahren.

Wir dürfen verbotene Materialien entfernen und jeder Person, die gegen diese Richtlinie verstößt, den Zugriff verweigern, sind jedoch nicht dazu verpflichtet. Wir behalten uns ferner sämtliche sonstigen Rechte vor.

Wir können diese Richtlinie in ihrer Gesamtheit oder in Teilen aktualisieren und ändern. Wenn wir diese Richtlinie aktualisieren oder ändern, wird die aktualisierte Richtlinie auf https://legal.hubspot.com/de/acceptable-use öffentlich bekanntgegeben. Wenn Sie ein HubSpot-Abonnement haben, informieren wir Sie über die Benachrichtigungs-App im HubSpot-Portal für den Zugriff auf Ihr HubSpot-Abonnement. Wenn Sie kein HubSpot-Abonnement haben, informieren wir Sie durch Veröffentlichung eines überarbeiteten Exemplars auf unserer Website. Die aktualisierte Richtlinie tritt an dem auf ihre Veröffentlichung folgenden Werktag in Kraft und wird damit rechtswirksam. Wenn wir diese Richtlinie ändern, wird das oben angegebene Datum hinter „Letzte Änderung:“ aktualisiert, um das Datum der zuletzt vorgenommenen Änderung anzugeben. Wir raten Ihnen dringend, diese Richtlinie regelmäßig zu überprüfen.