IMPORTANT NOTE: The English version of this document will govern our relationship - this translated version is provided for convenience only and will not be interpreted to modify the English version. For the English version, please see the HubSpot Legal Stuff page.

Stand: 9. November 2016

Dieser Vertrag wird lediglich als Gefälligkeit zur Verfügung gestellt. Es gilt ausschließlich die englische Fassung dieses Vertrags, und in keinem Fall darf die deutsche Sprachfassung dieses Vertrags dahingehend ausgelegt werden, dass sie die englische Fassung dieses Vertrags ändert oder auf andere Weise die Beziehung der Vertragspartner untereinander regelt.

BITTE LESEN SIE DIESE PARTNERSCHAFTSVEREINBARUNG FÜR AGENTUREN AUFMERKSAM DURCH.

Das vorliegende Dokument stellt einen rechtskräftigen Vertrag zwischen Ihnen (dem Partner) und uns (HubSpot) dar. Hierin werden unsere Zusammenarbeit und andere Aspekte unserer Geschäftsbeziehung erläutert. Dabei handelt es sich um ein rechtskräftiges Dokument, sodass einige Formulierungen notwendigerweise aus der Rechtssprache stammen; wir haben uns jedoch bemüht, den Text so verständlich wie möglich zu verfassen. Diese Bedingungen sind allerdings so wichtig, dass wir Ihnen die Teilnahme am Partnerschaftsprogramm für Agenturen nur unter der Voraussetzung gestatten können, dass Sie ihnen zustimmen. Durch Ihre Teilnahme an unserem Partnerschaftsprogramm für Agenturen stimmen Sie diesen Bedingungen zu.

Wir aktualisieren diese Bedingungen in regelmäßigen Abständen und teilen Ihnen dies über eine In-App-Benachrichtigung in Ihrem Portal mit.

1. Definitionen

„Partnerschaftsprogramm für Agenturen“ bezeichnet unser Partnerschaftsprogramm gemäß der Beschreibung in diesem Vertrag.

„Aktiver Partner“ bedeutet, dass Sie (i) ein aktives Abonnement für das Self-Purchase-Portal oder (ii) ein oder mehrere aktive Abonnements für das Marketingprodukt haben, die jeweils in Ihrem HubSpot Partner-Account aufgeführt sein müssen und für welche Sie ein „verkaufsbezogenes“ Guthaben erhalten haben.

„Vertrag“ bezeichnet die vorliegende Partnerschaftsvereinbarung für Agenturen und jegliche Materialien, auf die darin Bezug genommen wird oder die durch Verlinkung in das vorliegende Dokument aufgenommen werden. Früher hieß die Partnerschaftsvereinbarung für Agenturen einfach nur „Partnerschaftsvereinbarung“.

„Kapazitätsgrenze“ bedeutet die Gesamtzahl der potenziellen Kunden, denen Ihnen gestattet ist, zu einem gegebenen Zeitpunkt eine Registrierung  gemäß den Programmrichtlinien zu ermöglichen.

„Nutzungsbedingungen für Kunden“ bezeichnet die allgemeinen Bedingungen, die unter http://legal.hubspot.com/terms-of-service in der jeweils neuesten Fassung eingesehen werden können.

„Endnutzer“ bezeichnet den autorisierten tatsächlichen Nutzer der HubSpot-Produkte oder die Partei, in deren Auftrag Sie die HubSpot-Produkte nutzen.

„Endnutzerdaten“ bezeichnet sämtliche Informationen, die der Endnutzer – oder Sie im Auftrag des Endnutzers – über die HubSpot-Produkte sendet oder empfängt, sowie jegliche Materialien, die der Endnutzer – oder Sie im Auftrag des Endnutzers – zum Zweck der öffentlichen Anzeige über die HubSpot-Produkte bereitstellt oder postet, hochlädt, eingibt oder sendet.

„HubSpot-Content“ bezieht sich auf sämtliche Informationen, Daten, Texte, Nachrichten, Software, Audiodaten, Musik, Videos, Fotos, Grafiken, Bilder und Tags, die wir in unsere Dienste einbinden.

„HubSpot-Produkte“ umfasst sowohl die Abonnementdienste als auch andere Produkte.

„Inaktiver Partner“ bedeutet, dass Sie die (oben definierten) Voraussetzungen für den Status als aktiver Partner nicht erfüllen. 

„Listenpreis“ bezeichnet die Standardpreise für die Abonnementdienste, die unter http://www.hubspot.com/pricing/ aufgeführt sind. Wir behalten uns das Recht vor, diese Preise jederzeit zu ändern. Preisänderungen gelten nicht für Endnutzer, die den Abonnementdienst innerhalb von zehn (10) Tagen nach der jeweiligen Preisänderung erwerben.

„Nettoumsätze“ bezeichnet die Anfangsgebühr, alle Verlängerungsgebühren sowie alle Upgrade- bzw. Downgrade-Gebühren, die ein Endnutzer bzw. Partner im Namen eines Endnutzers für den Abonnementdienst tatsächlich an uns entrichtet. Die Nettoumsätze: (i) werden abzüglich aller Rabatte, zu entrichtenden Steuern und nachfolgenden Erstattungen, die nicht auf eine Vertragsverletzung durch HubSpot zurückzuführen sind, berechnet und (ii) schließen alle Implementierungs-, Anpassungs-, Schulungs-, Beratungs- und sonstigen professionellen Dienste sowie Gebühren für Produkte und Dienstleistungen Dritter aus.

„Andere Produkte“ sind Produkte und Dienste, die wir zwar anbieten, die aber nicht im Abonnementdienst (wie unten beschrieben) enthalten sind. Im Rahmen dieses Vertrags zählen hierzu auch ältere Vertriebsprodukte, Implementierungen, individuelle Anpassungen, Schulungen, Beratungen, zusätzlicher Support oder andere Fachdienstleistungen oder Gebühren für Produkte oder Dienstleistungen Dritter.

„Partnertransaktionen“ bezeichnet die Transaktionen, die gemäß dem Abschnitt „Partnertransaktionen“ dieses Vertrags einen Anspruch auf eine Umsatzbeteiligung begründen.

„Programmrichtlinien“ bezeichnet die für Partner geltenden Richtlinien, die unter http://www.hubspot.com/partners veröffentlicht sind.

„Umsatzbeteiligung“ bezeichnet einen Betrag, der sich auf 20 % der von einem Endnutzer oder Partner für eine Partnertransaktion an uns bezahlten Nettoumsätze beläuft.

„Self-Purchase-Portal“ bezeichnet ein Abonnement für das Marketingprodukt von HubSpot, das zusammen mit einer Partnerschulung vom Partner erworben wurde.

„Abonnementdienst“ bezeichnet unsere webbasierte Inbound-Marketing- und Vertriebssoftware, die abonniert wird, deren Entwicklung, Betrieb und Wartung durch uns erfolgt, und die über http://www.hubspot.com oder eine andere zugewiesene URL zugänglich ist, sowie Add-on-Produkte für unsere Marketing- und Vertriebssoftware. Im Sinne dieses Vertrags gilt: Der Abonnementdienst schließt weder ältere Vertriebsprodukte noch Implementierungs-, Anpassungs-, Schulungs-, Beratungs- und weiterführende Supportdienste oder sonstige Fachdienstleistungen oder Gebühren für Produkte und Dienstleistungen von Dritten ein.

„Wir“, „uns“, „unser(e)“ und „HubSpot“ bezeichnen HubSpot, Inc.

„Sie“, „Ihnen“ und „Partner“ bezeichnen den Vertragspartner, der nicht HubSpot darstellt, der diesen Vertrag abschließt und am Partnerschaftsprogramm für Agenturen teilnimmt.

2. Nichtausschließlichkeit

Dieser Vertrag ist kein ausschließlicher Vertrag zwischen Ihnen und uns. Sowohl Sie als auch wir besitzen das Recht, gleichartige Produkte und Dienstleistungen dritter Parteien vorzuschlagen und beim Entwerfen, Verkaufen, Installieren, Implementieren und Nutzen gleichartiger Dienste und Dienstleistungen Dritter mit anderen Parteien zusammenzuarbeiten.

3. Partnertransaktionen

a. Rechte und Pflichten des Partners. Wir gewähren Ihnen, vorbehaltlich der nachfolgend aufgeführten Einschränkungen, ein nicht übertragbares und nicht exklusives Recht, (i) die HubSpot-Produkte Ihren potenziellen Kunden vorzustellen und Werbung dafür zu machen und (ii) Endnutzerzugang zu den HubSpot-Produkten in Übereinstimmung mit diesem Vertrag und den Nutzungsbedingungen für Kunden zu gewähren, vorausgesetzt, dass der Endnutzer diesen Nutzungsbedingungen für Kunden zustimmt. Wir gewähren Ihnen nach unserem Ermessen Vertriebsunterstützung, beispielsweise durch die gelegentliche Teilnahme an einem Gespräch zwischen Ihnen und einem potenziellen Kunden.

b. Einhaltung der ProgrammrichtlinienSie halten jederzeit die Bedingungen dieses Vertrags ein, darunter die Programmrichtlinien, die durch die vorliegende Bezugnahme zu einem Bestandteil des vorliegenden Vertrags werden. Die Programmrichtlinien können Anforderungen enthalten, die Partner erfüllen müssen, um sich für eine bestimmte Partnerstufe zu qualifizieren. Sie können außerdem vorschreiben, dass der Partner bestimmte Produkte oder Dienstleistungen erwerben muss, um am Partnerschaftsprogramm für Agenturen teilnehmen zu dürfen.

Sie halten sich an die Beschränkungen, die gemäß den Angaben unter http://www.hubspot.com/pricing/service-limits (die „Dienstbeschränkungen“) für Ihre Verwendung der HubSpot-Produkte gelten. Wir können diese Dienstbeschränkungen durch Aktualisierung der Seite http://www.hubspot.com/pricing/service-limits aktualisieren oder ändern. Daher raten wir Ihnen, diese Seite regelmäßig zu lesen.

Wenn Sie unsere Programmierschnittstelle (API), unsere Entwicklerwerkzeuge oder zugehörige Software nutzen, müssen Sie sich zur Einhaltung unserer API-Bedingungen unter http://legal.hubspot.com/api-terms verpflichten. Diese sind per Verweis Bestandteil dieses Vertrags.

Mit der Verwendung des HubSpot-Verzeichnisses (gemäß der Definition in den Nutzungsbedingungen für das HubSpot-Verzeichnis) verpflichten Sie sich zur Einhaltung der Nutzungsbedingungen für das HubSpot-Verzeichnis. Diese können Sie unter http://legal.hubspot.com/directory-tou nachlesen. Mit der Verwendung der HubSpot-Community (gemäß der Definition in den Nutzungsbedingungen für die HubSpot-Community) verpflichten Sie sich zur Einhaltung der Nutzungsbedingungen für die HubSpot-Community. Diese können Sie unter http://legal.hubspot.com/community-tou nachlesen.

c. Einschränkungen für das Partnerschaftsprogramm für Agenturen. Ihre Kapazitätsgrenze hängt von Ihrem Partnerstufenstatus ab und wird in den Programmrichtlinien festgesetzt. Jede akzeptierte Registrierung läuft zwölf (12) Monate nach der Registrierung des jeweiligen potenziellen Kunden ab. Falls die Registrierung abläuft, während Sie aktiv in Kontakt mit einem potenziellen Kunden stehen, können Sie diesen erneut registrieren. Eine akzeptierte Registrierung kann vor Ablauf des Zeitraums von zwölf (12) Monaten als abgelaufen erachtet werden, wenn Sie und wir den vorfristigen Ablauf der akzeptierten Registrierung vereinbaren. Wir zahlen Ihnen eine Umsatzbeteiligung, so lange der Endnutzer ein Abonnement des Abonnementdienstes unterhält, vorausgesetzt, Sie haben fortlaufend gemäß den Bedingungen dieses Vertrags Anspruch auf eine Umsatzbeteiligung.

d. Teilnahmevoraussetzungen. Für die Berechtigung zu einer Umsatzbeteiligung muss der potenzielle Kunde entsprechend den Bestimmungen in den Abschnitten „Einsendung, Annahme und Gültigkeit“ bzw. „Shared-Leads“ registriert, akzeptiert und gültig sein.

Sie haben keinen Anspruch auf eine Umsatzbeteiligung oder eine sonstige Vergütung durch uns auf Grund von Transaktionen für andere Produkte, auf Grund von Transaktionen mit einem HubSpot-Lead (wie unten definiert) oder wenn: (i) eine derartige Vergütung laut nationalen, bundesstaatlichen oder kommunalen Gesetzen oder Vorschriften der USA bzw. gemäß den Gesetzen oder Vorschriften Ihres Rechtsgebiets nicht gestattet ist, (ii) der betreffende Endnutzer solch einer Vergütung widerspricht bzw. diese untersagt oder aus seinen Zahlungen an uns oder unsere verbundenen Unternehmen ausschließt, (iii) der Endnutzer derartige Provisionen, Vermittlungshonorare oder sonstige Vergütungen direkt an Sie gezahlt hat oder künftig direkt an Sie zahlen wird oder (iv) der Endnutzer am Partnerschaftsprogramm für Agenturen teilnimmt. In Konkurrenzsituationen mit anderen Partnern behalten wir uns vor, die Umsatzbeteiligung an den Partner auszuzahlen, der das Geschäft mit dem Endnutzer tatsächlich sichert. Dies kann dazu führen, dass Sie keinen Anspruch auf die Umsatzbeteiligung haben, ungeachtet dessen, ob Sie den potenziellen Kunden registriert haben oder nicht. Wir können auch bestimmen, dass Sie keinen Anspruch auf eine Umsatzbeteiligung haben, wenn Sie in Bezug auf den betreffenden Endnutzer nicht mehr aktiv tätig sind. Auf unsere Bitte hin liefern Sie uns einen Nachweis, dass der Endnutzer mit Ihnen in Verbindung steht (zum Beispiel durch Bereitstellung einer Kopie Ihrer Auftragsvereinbarung mit dem Endnutzer, wenn wir dies verlangen). Wir können die Zahlungen bezüglich der Umsatzbeteiligung einstellen, wenn jegliche der qualifizierenden Kriterien aus diesem Unterabschnitt zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr erfüllt sind.

e. Einsendung, Annahme und Gültigkeit. Sie müssen jeden potenziellen Kunden vor dem Abschluss einer Partnertransaktion mithilfe der Partnertools bei uns registrieren, die wir über unser Portal (oder gemäß unserer Anweisung über eine Website) bereitstellen. Beim Registrieren von potenziellen Kunden müssen Sie zu jedem potenziellen Kunden mindestens die folgenden Informationen übermitteln: Vorname des Ansprechpartners, Nachname des Ansprechpartners, E-Mail-Adresse, URL und Name des Unternehmens. Im Allgemeinen akzeptieren wir einen potenziellen Kunden, für den nach unserem sinnvollen Ermessen Folgendes gilt: (i) Er ist für uns ein neuer potenzieller Kunde, und (ii) er ist zum Zeitpunkt der Einsendung oder sechzig (60) Tage zuvor weder einer unserer bereits vorhandenen Kunden, der in unseren aktiven Verkaufsprozess involviert ist, noch eines Ihrer verbundenen Unternehmen. Unbeschadet der vorstehenden Bestimmungen können wir nach sinnvollem Ermessen entscheiden, einen potenziellen Kunden nicht zu akzeptieren. Wenn ein potenzieller Kunde vor Ablauf seiner Registrierung nicht den Abonnementdienst erwirbt, müssen Sie den Registrierungsvorgang erneut ausführen, um Anspruch auf eine Umsatzbeteiligung für den betreffenden potenziellen Kunden zu erlangen. Wir akzeptieren eine Bestellung und erbringen den Abonnementdienst für den Endnutzer nach unserem alleinigen Ermessen. Ein potenzieller Kunde wird nicht als gültig erachtet: (i) wenn er nicht registriert ist, (ii) wenn er nicht akzeptiert wurde, (iii) wenn er abgelaufen ist, (iv) wenn er die Limits für die Anzahl der Registrierungen oder sonstige relevante Limits überschreitet oder (v) nach Ablauf oder Kündigung dieses Vertrags.

f. HubSpot-LeadsWir können Sie mit einem unserer potenziellen Kunden bekannt machen oder Ihnen Informationen über einen unserer potenziellen Kunden übermitteln, wenn wir der Meinung sind, dass solch ein potenzieller Kunde eine Dienstleistung benötigt, die Sie anbieten (wobei es sich bei jedem Kontakt solcher Art um einen „HubSpot-Lead“ handelt). Das gleiche können wir für unsere Partner machen, selbst wenn es sich dabei um denselben HubSpot-Lead handelt. Sie dürfen die Informationen über den HubSpot-Lead nur verwenden, um Ihre Services diesem Lead gegenüber zu vermarkten und zu verkaufen, aber zu keinen anderen Zwecken (es sei denn, der HubSpot-Lead stimmt der anderweitigen Verwendung zu). Auf unsere oder die Aufforderung des HubSpot-Leads hin stellen Sie unverzüglich jede Nutzung der Informationen des HubSpot-Leads ein und löschen diese. HubSpot-Leads sind als unsere vertraulichen Informationen zu erachten und sind entsprechend dem unten stehenden Abschnitt „Vertraulichkeit“ zu behandeln.

g. Shared-Leads. Wenn wir beschließen, am selben Verkaufsprozess teilzunehmen wie Sie und dies in einem Verkauf des Abonnementdienstes an einen potenziellen Kunden resultiert, der andernfalls nicht gültig wäre, weil (i) keine Registrierung stattgefunden hätte, (ii) er nicht akzeptiert worden wäre, (iii) der Dienst abgelaufen wäre oder (iv) er die registrierte Kapazitätsgrenze oder andere Grenzen überschritten hätte (wobei es sich bei jedem Einzelnen um einen „Shared-Lead“ handelt) und Sie in aktiver Beziehung (wie unten definiert) zu solch einem Shared-Lead stehen, dann können wir diesen Shared-Lead als registriert, akzeptiert und als gültigen potenziellen Kunden für die Zwecke wie im Abschnitt „Berechtigung“ oben aufgeführt betrachten. Eine „Aktive Beziehung“ bedeutet, dass eine komplett ausgeführte schriftliche Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Shared-Lead besteht, unter der Sie beauftragt werden, Marketing-Leistungen bereitzustellen, wobei die Vereinbarung (i) entweder vor dem Zeitpunkt des abgeschlossenen Verkaufs des Abonnementdienstes liegt oder gleichzeitig mit dem Verkauf des Abonnementdienstes stattfindet, und (ii) mindestens noch neunzig (90) Tage nach Abschluss des Verkaufs des Abonnementdienstes gültig ist.

h. Kontakt mit potenziellen Kunden. Wenn ein potenzieller Kunde weder HubSpot-Lead noch Shared-Lead, aber ansonsten gültig ist, unterhalten wir keinen weiteren Kontakt mit diesem potenziellen Kunden, außer zu folgenden Zwecken: (i) zum Abschließen des Abonnementprozesses, (ii) zum Erfüllen oder zur Durchsetzung unserer Pflichten aus einem Vertrag mit dem betreffenden potenziellen Kunden, (iii) zum Erbringen von Supportleistungen, (iv) zur Verfolgung unserer regulären Marketingaktivitäten für potenzielle Kunden, die unsere Marketingmaterialien abonniert oder angefordert haben, (v) in Verbindung mit den optionalen Partnerprogrammen (z. B. dem Agency Prospecting Program) oder (vi) wie anderweitig im Rahmen dieses Vertrags erlaubt. Bei einem Kontakt unsererseits können wir selbst bestimmen, ob und in welcher Form wir mit dem jeweiligen potenziellen Kunden in Kontakt treten. Wir können uns direkt an die potenziellen Kunden wenden, wobei es keine Rolle spielt, ob diese Kontakte direkt von uns stammen oder über Sie bezogen wurden. Auf unsere Aufforderung hin teilen Sie uns den Namen und die Kontaktinformationen des Endnutzers mit und geben uns die Möglichkeit, uns vorzustellen. Sollte ein potenzieller Kunde nicht gültig sein, können wir ihn dennoch in unserer Datenbank führen und nach unserem Ermessen in Kontakt mit ihm treten.

Wenn wir Sie dazu auffordern, ermöglichen Sie uns die Beteiligung an Telefongesprächen mit Ihnen und diversen Endnutzern. Wir können die Teilnahme an besagten Telefongesprächen im Rahmen unserer Anstrengungen zur Qualitätssicherung Ihrer Leistungserbringung verlangen sowie für Verwaltungszwecke des Partnerschaftsprogramms für Agenturen.

In einer resultierenden Transaktion (i) schließt der Endnutzer direkt mit uns einen Vertrag über die HubSpot-Produkte ab, oder (ii) Sie geben die Bestellung in Bezug auf die HubSpot-Produkte bei uns auf, wobei Sie die Bedingungen der bestellten Hubspot-Produkte angeben und von uns ggf. angeforderte Informationen über den Endnutzer übermitteln. Im Fall von Ziffer (ii) können Sie die HubSpot-Produkte an Endnutzer zu einem Preis verkaufen, den ausschließlich Sie festsetzen, und Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Vertrag mit dem Endnutzer die Bedingungen enthält, die in unseren Nutzungsbedingungen für Kunden ausgeführt sind. Wenn Sie im Auftrag eines Endnutzers einen Kauf tätigen, stimmen Sie zu, dass Sie für die aufgegebene Bestellung verantwortlich sind, und garantieren die Zahlung sämtlicher Gebühren. Wir können zudem fordern, dass jeder Endnutzer den Nutzungsbedingungen für Kunden zustimmt.

Wenn Sie ein Abonnement für einen Endnutzer kaufen, kann solch ein Abonnement nur von dem Endnutzer genutzt werden, für den es ursprünglich gekauft wurde, und die Weitergabe oder Übertragung an einen anderen Endnutzer ist ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung nicht möglich.

Sie ergreifen alle angemessenen Maßnahmen, um sicherzustellen, dass Endnutzer bei der Nutzung der HubSpot-Produkte nicht gegen die Nutzungsbedingungen für Kunden verstoßen. Wenn Sie feststellen oder Grund zu der Annahme haben, dass ein Endnutzer bei der Nutzung der HubSpot-Produkte gegen die Nutzungsbedingungen für Kunden verstößt, benachrichtigen Sie uns unverzüglich schriftlich über diesen Umstand.

4. Umsatzbeteiligung und Zahlung

a. Voraussetzungen für die Zahlung; VerwirkungUm Zahlungen im Rahmen dieses Vertrags zu erhalten, müssen Sie (i) den Bedingungen dieses Vertrags zugestimmt haben (dies erfolgt im Allgemeinen über die Registerkarte „Partner-Werkzeuge“ in Ihrem Portal); (ii) unser Formular für Account-Informationen vollständig ausgefüllt haben (das Formular können Sie hier herunterladen); (iii) die erforderlichen Bescheinigungen zur Besteuerung bei uns eingereicht haben (d. h. für Partner in den USA das ausgefüllte W-9-Formular oder für Partner außerhalb der USA das ausgefüllte W-8BEN- oder W-8BEN-E-Formular (eine Anleitung dazu findet sich hier); und (iv) die gemäß (ii) und (iii) oben erforderlichen Formulare per E-Mail an varcommissions@hubspot.com eingesendet haben.

Ungeachtet des Vorgenannten oder gegenteiliger Bestimmungen in diesem Vertrag gilt: Wenn eine der in Artikel 4(a)(i-iv) aufgeführten Bestimmungen innerhalb von sechs (6) Monaten nach Abschluss einer Partnertransaktion immer noch ausstehen, ist Ihr Recht auf den Erhalt sämtlicher Umsatzbeteiligungen, die sich aus Partnertransaktionen mit dem verbundenen Endnutzer ergeben, für immer verwirkt (jeweils eine „verwirkte Transaktion“). Wir sind nicht verpflichtet, Ihnen Umsatzbeteiligungen in Verbindung mit einer verwirkten Transaktion zu zahlen. Sobald Sie alle Anforderungen gemäß Abschnitt 4(a)(i-iv) erfüllt haben, sind Sie zum Erhalt von Umsatzbeteiligungen für Partnertransaktionen berechtigt, sofern diese Partnertransaktionen nicht einen Endnutzer betreffen, der mit einer verwirkten Transaktion verbunden ist.

b. Zahlung von UmsatzbeteiligungenWir oder eines unserer verbundenen Unternehmen zahlen den Ihnen geschuldeten Betrag der Umsatzbeteiligung innerhalb von fünfundvierzig (45) Tagen nach Ablauf des jeweiligen Geschäftsquartals; dieser Betrag entspricht dem Nettoumsatz aus Partnertransaktionen während des betreffenden Quartals multipliziert mit der prozentualen Umsatzbeteiligung. Beispiel: Eine von einem Endnutzer für eine jährliche Verpflichtung getätigte Vorauszahlung in voller Höhe wird von uns quartalsweise als anteiliger Umsatz für die Dauer der Erbringung des Abonnementdienstes während des jeweiligen Quartals während der jährlichen Laufzeit angesehen, und Sie erhalten Ihre Umsatzbeteiligung anhand dieses anteiligen quartalsweisen Betrags. Wir legen die Währung, in der wir die Umsatzbeteiligung auszahlen, und den entsprechenden Umrechnungskurs fest. Die Währung, in der die Umsatzbeteiligung ausgezahlt wird, kann sich von der Währung für die Partnertransaktion unterscheiden. Wir zahlen höchstens eine Umsatzbeteiligung oder ein anderes vergleichbares Empfehlungshonorar für einen gegebenen Verkauf des Partners (es sei denn, wir beschließen etwas Anderes nach eigenem Ermessen), und wir können eine Umsatzbeteiligung aufteilen, wenn mehrere Partner zu einem Verkaufsabschluss beigetragen haben.

Wenn wir diesen Vertrag aktualisieren, um weitere Produkte darin aufzunehmen, für die Sie zu einer Umsatzbeteiligung berechtigt sind, gilt unsere Verpflichtung zur Zahlung des betreffenden zusätzlichen Umsatzbeteiligungsbetrags ab dem ersten Tag des Monats, in dem das zusätzliche Produkt in den Vertrag aufgenommen wurde. Dies bedeutet, dass Sie ab dem 1. November 2016 Umsatzbeteiligung auf unsere Vertriebsprodukte (mit Ausnahme unserer älteren Vertriebsprodukte) verdienen können.

c. SteuernSie sind verantwortlich für die Entrichtung jeglicher Steuern, die in Bezug auf die Umsatzbeteiligung anfallen können. Sie werden zur Umsatzsteuer („Sales Tax“) veranlagt, es sei denn, Sie legen uns einen gültigen Wiederverkäufernachweis vor, aus dem hervorgeht, dass für die Umsatzbeteiligung keine derartige Steuer berechnet wird. Alle von uns an Sie zahlbaren Beträge werden gegebenenfalls mit Beträgen verrechnet, die Sie uns schulden.

d. Zahlungsbezogene Pflichten des PartnersWenn Sie bei uns eine Bestellung für einen Endnutzer aufgegeben haben, teilen Sie uns für Zahlungen per Kreditkarte gültige und aktualisierte Kreditkarteninformationen oder Informationen zur Bankverbindung mit. Sie ermächtigen uns und unsere verbundenen Unternehmen, Ihre Kreditkarte bzw. Ihr Bankkonto mit allen zu zahlenden Gebühren zu belasten. Darüber hinaus ermächtigen Sie uns und unsere verbundenen Unternehmen, einen Dritten mit der Verarbeitung von Zahlungen zu beauftragen, und Sie stimmen der Offenlegung Ihrer Zahlungsdaten gegenüber dem betreffenden Dritten zu. Für Zahlungen auf Rechnung sind alle berechneten Beträge innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Rechnungsdatum fällig und zahlbar.

Wenn Sie bei uns eine Bestellung für einen Endnutzer aufgegeben haben und die für das Konto eines Endnutzers fälligen Gebühren nicht innerhalb von fünfzehn (15) Tagen nach einer Zahlungserinnerung durch uns oder eines unserer verbundenen Unternehmen bezahlen, (i) wird für die nicht bezahlten Gebühren eine Säumnisgebühr berechnet, die sich auf anderthalb Prozent (1,5 %) pro Monat oder, falls niedriger, auf den durch geltendes Recht gestatteten Höchstbetrag beläuft, und (ii) setzen wir die Bereitstellung der HubSpot-Produkte möglicherweise aus, so lange eine Zahlung rückständig ist. Zudem können wir den Zugriff des Endnutzers auf die HubSpot-Produkte kündigen oder aussetzen und/oder uns direkt mit dem Endnutzer in Verbindung setzen. Ungeachtet des Ablaufs oder einer vorfristigen Kündigung dieses Vertrags sind Sie weiterhin verpflichtet, alle Gebühren zu entrichten, die für unsere Bereitstellung der HubSpot-Produkte für Endnutzer in Verbindung mit einer Bestellung fällig sind, die Sie bei uns für einen Endnutzer aufgegeben haben. Wenn Sie bei uns eine Bestellung für einen Endnutzer aufgegeben haben, sind Sie allein für die Rechnungsstellung sowie die Eintreibung der Gebühren für die HubSpot-Produkte vom Endnutzer verantwortlich. Ihre Pflicht, Gebühren an uns zu bezahlen, wird nicht davon berührt, ob die Zahlungen des Endnutzers bei Ihnen eingegangen sind oder nicht.

5. Schulung und Support

a. Schulung und Support für Partner. Wir stellen Ihnen kostenfrei die Webinare und sonstigen Ressourcen unter http://www.hubspot.com/partners zur Verfügung. Des Weiteren stellen wir Ihnen eine Reihe von Partner-Werkzeugen zur Verfügung. Diese finden Sie in Ihrem HubSpot-Portal. Sie fordern Ihre Verkaufsvertreter und sonstigen relevanten Mitarbeiter zur Teilnahme an unserer Onlineschulung für Endnutzer sowie am „Inbound Marketing Certification“-Programm und an allen sonstigen Schulungen auf, die wir u. U. für neue Funktionen und Upgrades anbieten. Möglicherweise haben Sie Anspruch auf gewisse Leistungen des technischen Supports, die in den Programmrichtlinien beschrieben sind. Derartige Angebote vom technischen Support im Rahmen des Programms werden gemäß den Richtlinien für den technischen Support bereitgestellt, die zum Zeitpunkt der Erbringung der Supportleistungen in Kraft sind. Wir können außerdem beschließen, je nach zutreffender Partnerschaftsebene und -status Vorteile und Angebote bereitzustellen. Wir behalten uns vor, die Partner-Werkzeuge sowie sonstige Leistungen oder Angebote des Partnerschaftsprogramms für Agenturen ohne vorherige Ankündigung ganz oder teilweise zu ändern oder aus dem Angebot zu nehmen.

b. Schulung und Support für Endnutzer. Wir erbringen Benutzerschulungen, die von einem Endnutzer gemäß der Beschreibung in einer gemeinsam vereinbarten Bestellung erworben wurden.  Wir können u. U. direkt mit einem Endnutzer über die Nutzung der HubSpot-Produkte und alle aufgetretenen Supportprobleme kommunizieren.

Wenn Sie bei uns eine Bestellung für einen Endnutzer aufgegeben haben oder das übliche Onboarding in einer Partnertransaktion nicht enthalten ist, liegt die Verantwortung für alle Fragen und Anforderungen des betreffenden Endnutzers in Bezug auf zusätzliche Support- und Schulungsleistungen zu den HubSpot-Produkten bei Ihnen. In derartigen Fällen können Sie sich wegen der Erbringung von Supportleistungen für Endnutzer mit uns in Verbindung setzen, wir erbringen jedoch keinen direkten Support für Endnutzer, sofern dies nicht nach unserem Erachten zwingend erforderlich ist. 

c. TestportalWenn wir Ihnen ein HubSpot-Testportal zur Verfügung stellen, dürfen Sie das Testportal ausschließlich zu Ihrer Weiterbildung, zu Vorführungs- und Beurteilungszwecken nutzen. Die Nutzung zu einem anderen Zweck ist Ihnen untersagt. Sie dürfen das Testportal weder vermieten noch vermarkten, lizenzieren, verkaufen oder anderweitig gewerblich verwenden. Für Ihre Verwendung des Testportals gelten die Nutzungsbedingungen für Kunden. Wie in den Nutzungsbedingungen für Kunden angegeben, sind Sie bezüglich Ihrer Nutzung des Testportals zur Einhaltung unserer Richtlinie über die zulässige Nutzung (unter http://legal.hubspot.com/de/acceptable-use) verpflichtet. Wir behalten uns das Recht vor, den Zugriff auf das Testportal ganz oder teilweise jederzeit ohne vorherige Mitteilung an Sie auszusetzen, zu ändern oder einzustellen. Im Falle eines Widerspruchs zwischen den für das Testportal geltenden Nutzungsbedingungen gemäß diesem Vertrag und den Nutzungsbedingungen für Kunden haben die Bedingungen in diesem Vertrag Vorrang.

6. Optionale Partnerschaftsprogramme

Gelegentlich können wir Instrumente wie das Agency Prospecting Program (APP) oder Partner Promotions (die „optionalen Partnerschaftsprogramme“) anbieten. Wenn Sie sich für die Nutzung von optionalen Partnerschaftsprogrammen entscheiden, gewähren Sie uns alle Rechte und Berechtigungen, sämtliche nach sinnvollem Ermessen erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um die Zwecke der optionalen Partnerschaftsprogramme umzusetzen (z. B. automatisches Registrieren Ihrer potenziellen Kunden in unserem CRM-System und Kontaktieren Ihrer registrierten potenziellen Kunden, um unsere Dienste zu bewerben).

Wenn wir unseren Partnern im Rahmen der optionalen Partnerschaftsprogramme bestimmte Promotions zur Verfügung stellen, verpflichten Sie sich, (i) die jeweilige Promotion nur bei Ihren registrierten und gültigen potenziellen Kunden zu vermarkten und zu promoten, (ii) die jeweilige Promotion nur einzeln im Rahmen eines eindeutigen Verkaufsprozesses zu vermarkten und zu promoten und sich an keinerlei Massenvermarktung der Promotions zu beteiligen, und (iii) sämtliche von uns festgesetzten für die jeweiligen Promotions geltenden Bedingungen und Kriterien einzuhalten.

Wir können jederzeit alle oder ausgewählte optionale Partnerschaftsprogramme einstellen.

7. Marken

Sie gewähren uns das nicht ausschließliche, nicht übertragbare, unentgeltliche Recht zur Nutzung und Anzeige Ihrer Marken, Dienstleistungsmarken und Logos („Partnermarken“) in Verbindung mit dem Partnerschaftsprogramm für Agenturen und diesem Vertrag. 

Während der Laufzeit dieses Vertrags können Sie unsere Marke verwenden, sofern Sie die Anforderungen in Bezug auf die Nutzung in diesem Abschnitt befolgen. Sie dürfen: (i) lediglich die Bilder unserer Marke verwenden, die wir Ihnen zur Verfügung stellen, ohne diese, gleich in welcher Weise, zu verändern, (ii) unsere Marken ausschließlich in Verbindung mit dem Partnerschaftsprogramm für Agenturen und diesem Vertrag verwenden und (iii) haben unserer Aufforderung, die Verwendung einzustellen, unverzüglich Folge zu leisten. Es ist Ihnen untersagt, (i) unsere Marke in irreführender oder herabsetzender Weise zu verwenden, (ii) unsere Marke in einer Weise zu verwenden, die nahelegt, dass wir Ihre Dienste oder Produkte befürworten, fördern oder billigen, und (iii) unsere Marke entgegen dem geltenden Recht oder in Verbindung mit obszönen, anstößigen oder gesetzwidrigen Themen oder Materialien zu verwenden.

8. Eigentumsrechte

a. Eigentumsrechte von HubSpot. Durch diesen Vertrag wird keine Lizenz für eine Software gewährt. Die HubSpot-Produkte sind durch Gesetze über geistiges Eigentum geschützt. Die HubSpot-Produkte sind unser Eigentum bzw. das unserer Lizenzgeber (sofern zutreffend). Wir behalten sämtliche Eigentumsrechte an den HubSpot-Produkten vor. Sie stimmen zu, den HubSpot-Content oder die HubSpot-Produkte weder teilweise noch in ihrer Gesamtheit und gleich auf welche Weise zu kopieren, zu vermieten, zu verleasen, zu verkaufen, weiterzugeben oder abgeleitete Werke auf ihrer Grundlage zu erstellen, es sei denn Sie erhalten von uns eine ausdrückliche schriftliche Genehmigung hierzu. HubSpot, das Sprocket-Design, die HubSpot-Logos sowie andere von uns gelegentlich verwendete Zeichen sind unsere Marken, die Sie ohne unsere vorherige ausdrückliche schriftliche Genehmigung nicht verwenden dürfen, es sei denn, dieser Vertrag enthält diesbezüglich anderslautende Bestimmungen.

Wir bitten alle Kunden und Partner, Kommentare zu den HubSpot-Produkten abzugeben, Vorschläge zu seiner Verbesserung zu unterbreiten oder ihre Stimme für Vorschläge abzugeben, die ihnen gefallen. Sie stimmen zu, dass alle derartigen Kommentare und Vorschläge nicht vertraulich sind und dass uns alle Rechte zu ihrer Nutzung und Umsetzung der HubSpot-Produkte gehören, ohne dass Ihnen hierfür Zahlungen zustehen.

b. Eigentumsrechte des Endnutzers. In Bezug auf das Verhältnis zwischen Ihnen und dem Endnutzer behält der Endnutzer das Recht, auf das Endnutzer-Portal für die HubSpot-Produkte zuzugreifen und dieses zu nutzen, wobei es keine Rolle spielt, ob Sie die Bestellung für einen Endnutzer bei uns aufgegeben haben oder Zahlungen für einen Endnutzer getätigt haben oder tätigen. Der Endnutzer ist und bleibt Eigentümer jeglicher Rechte an den Endnutzerdaten. Sollten wir dies aufgrund der Beziehung zwischen Ihnen und dem Endnutzer oder der bestimmten Situation für nötig erachten, können wir die Eigentumsrechte direkt mit dem Endnutzer kommunizieren und/oder in Bezug auf das Portal für die HubSpot-Produkte auf den Endnutzer übertragen.

9. Vertraulichkeit 

Der Begriff „vertrauliche Informationen“ bezeichnet in diesem Vertrag sämtliche von einem Vertragspartner („offenlegender Vertragspartner“) gegenüber dem anderen Vertragspartner („empfangender Vertragspartner“) offengelegten vertraulichen Informationen, (i) die in mündlicher oder schriftlicher Form vorliegen und als vertraulich ausgewiesen sind, sowie (ii) Informationen über HubSpot- Kunden und potenzielle Kunden, unabhängig davon, ob diese als vertraulich ausgewiesen sind. Zu den vertraulichen Informationen zählen keine Informationen, (i) die der Öffentlichkeit ohne Verletzung einer Pflicht gegenüber dem offenlegenden Vertragspartner allgemein bekannt sind oder werden oder (ii) die dem empfangenden Vertragspartner vor ihrer Mitteilung durch den offenlegenden Vertragspartner bereits bekannt waren, ohne dass hierbei eine Pflicht gegenüber dem offenlegenden Vertragspartner verletzt wurde. Der empfangende Vertragspartner: (i) schützt die Vertraulichkeit der vertraulichen Informationen des offenlegenden Vertragspartners mit demselben Maß an Sorgfalt, das er auch bei seinen eigenen vertraulichen Informationen an den Tag legt, mindestens jedoch mit der angemessenen Sorgfalt, (ii) nutzt vertrauliche Informationen des offenlegenden Vertragspartners nicht zu Zwecken außerhalb des Geltungsbereichs dieses Vertrags, (iii) legt vertrauliche Informationen des offenlegenden Vertragspartners nicht gegenüber Dritten offen und (iv) beschränkt den Zugang zu vertraulichen Informationen des offenlegenden Vertragspartners auf seine Mitarbeiter, Auftragnehmer und Vertreter. Der empfangende Vertragspartner kann vertrauliche Informationen des offenlegenden Vertragspartners offenlegen, wenn er durch nationale, bundesstaatliche oder lokale Gesetze, Verordnungen, Regeln oder Vorschriften bzw. durch Zwangsvorladung oder die Anforderungen eines Gerichtsverfahrens hierzu verpflichtet ist.

10. Abbestellen und Beenden des Abonnements

Sie kommen sämtlichen Widersprüchen („Opt-out“), Abbestellungen und Anforderungen zur Unterlassung der weiteren Kommunikation per Anruf oder Zustellung von Nachrichten nach; dies gilt u. a. und ohne Einschränkung für derartige Anforderungen unsererseits in Bezug auf HubSpot-Leads und Shared-Leads. Für die Laufzeit dieses Vertrags richten Sie Systeme und Verfahren zur angemessenen Umsetzung aller Widersprüche („Opt-out“), Abbestellungen und Anforderungen zur Unterlassung der weiteren Kommunikation per Anruf oder Zustellung von Nachrichten ein und pflegen diese entsprechend.

11. Laufzeit und Kündigung

a. Laufzeit. Dieser Vertrag ist für die Dauer Ihrer Teilnahme am Partnerschaftsprogramm für Agenturen bis zu seiner Kündigung gültig.

b. Kündigung ohne wichtigen Grund.  Sowohl Sie als auch wir können diesen Vertrag durch schriftliche Benachrichtigung an den anderen Vertragspartner unter Wahrung einer Frist von sechzig (60) Tagen kündigen.

c. Kündigung inaktiver Partner. Wenn Sie inaktiver Partner sind, haben wir das Recht, diesen Vertrag mit dreißig (30) Tagen schriftlich Ihnen gegenüber zu kündigen. Wenn Sie uns innerhalb von einundzwanzig (21) Tagen ab dem Datum des Kündigungsschreibens einen Plan dazu vorlegen, wie Sie wieder zum aktiven Partner werden können, werden wir diesen Plan in gutem Glauben prüfen. In diesem Fall können wir die von uns ausgesprochene Kündigung Ihnen gegenüber schriftlich widerrufen. Die Kündigung des Vertrags wird damit aufgehoben.

d. Kündigung aus wichtigem Grund. Wir können diesen Vertrag kündigen und/oder Ihren Zugriff auf die HubSpot-Produkte aussetzen: (i) mit einer Mitteilung unter Wahrung einer Frist von dreißig (30) Tagen an Sie über einen wesentlichen Verstoß, sofern dieser Verstoß bei Ablauf der Frist nicht geheilt wurde, (ii) mit einer Mitteilung unter Wahrung einer Frist von fünfzehn (15) Tagen an Sie über die Nichtbezahlung eines uns geschuldeten fälligen Betrags, sofern dieser Betrag bei Ablauf der Frist nicht bezahlt wurde, (iii) mit sofortiger Wirkung, wenn für Sie ein Konkursantrag gestellt oder ein sonstiges Verfahren im Zusammenhang mit Zahlungsunfähigkeit, Konkursverwaltung, Liquidation oder Abtretung zugunsten von Gläubigern eingeleitet wurde, (iv) mit sofortiger Wirkung, wenn der Endnutzer gegen die Nutzungsbedingungen für Kunden oder geltende kommunale, bundesstaatliche, nationale oder ausländische Gesetze oder Vorschriften verstößt, (v) mit sofortiger Wirkung, wenn Sie gegen die Bedingungen im Zusammenhang mit Ihrem Abonnement bei uns verstoßen (wenn Sie ein Abonnement haben), einschließlich des Zahlungsversäumnisses von Ihrer Seite aus uns oder unserem verbundenen Unternehmen gegenüber, oder (vi) mit sofortiger Wirkung, wenn wir feststellen, dass Sie in einer Weise handeln oder gehandelt haben, die das Ansehen oder die Interessen von uns, unseren potenziellen Kunden oder unseren Kunden beeinträchtigt oder beeinträchtigen kann.

e. Auswirkungen von Ablauf oder Kündigung. Der Ablauf dieses Vertrags oder die Kündigung dieses Vertrags ohne wichtigen Grund durch uns oder Sie mit wichtigem Grund berührt nicht unsere Verpflichtung, Ihnen eine Umsatzbeteiligung zu zahlen, sofern die betreffende Zahlung durch den Endnutzer innerhalb von dreißig (30) Tagen nach dem Datum der Kündigung bzw. des Ablaufs von uns verbucht wird. Wir zahlen Ihnen keine Gebühren auf Endnutzerzahlungen, die nach Ablauf von dreißig (30) Tagen nach dem Datum der Kündigung bzw. des Ablaufs von uns verbucht werden.  Falls allerdings der Vertrag ohne Grund durch Sie oder mit Grund durch uns gekündigt wird, endet an dem Datum solch einer Kündigung auch unsere Verpflichtung, Sie zu bezahlen, und Ihr Recht auf Umsatzbeteiligung, unabhängig davon, ob Sie andernfalls vor dem Datum der Kündigung ein Recht auf Umsatzbeteiligung hatten. Mit Ausnahme der ausdrücklichen Bestimmungen in diesem Abschnitt haben Sie keinerlei Anspruch auf Erhalt einer Umsatzbeteiligung nach Ablauf oder Kündigung dieses Vertrags. Nach der Kündigung oder dem Ablauf des Vertrags werden Sie alle HubSpot-Leads und Shared-Leads nicht weiter nutzen und löschen, wenn wir Ihnen diese zur Verfügung gestellt haben und Sie keine anderweitige Zustimmung von dem entsprechenden HubSpot-Lead oder Shared-Lead zur Weiternutzung seiner/ihrer Daten und Informationen haben. Bei Kündigung oder Ablauf des Vertrags gilt ein potenzieller Kunde nicht mehr als gültig, und wir haben das Recht, diesen in unserer Datenbank zu behalten und mit diesem zu interagieren.

Bei Kündigung oder Ablauf des Vertrags stellen Sie unverzüglich die Nutzung unserer sämtlichen Marken ein und entfernen sämtliche HubSpot-Badges und Informationen und Bezugnahmen zu den Ebenen des Partnerschaftsprogramms für Agenturen aus Ihren Webseiten und sonstigen Begleitdokumenten. Die Kündigung oder Ablauf dieses Vertrags führt nicht zur Kündigung Ihrer Abonnementvereinbarung oder der Abonnementvereinbarung eines Endnutzers.

12. Zusicherungen und Gewährleistungen des Partners

Sie sichern zu und gewährleisten, dass: (i) Sie über hinreichende Rechte und Berechtigungen verfügen, um uns die Daten zu potenziellen Kunden für die Nutzung bei Verkaufs- und Marketingaktivitäten oder zu anderweitigen in diesem Vertrag beschriebenen Zwecken zu übermitteln, (ii) Ihre Teilnahme an diesem Partnerschaftsprogramm für Agenturen keinen Konflikt mit Verträgen und Vereinbarungen verursacht, die Sie anderweitig abgeschlossen haben, und (iii) Sie Eigentümer der Partnermarken sind oder über hinreichende Rechte verfügen, die Partnermarken zu nutzen und uns das Recht auf Nutzung der Partnermarken zu gewähren.

13. Entschädigung

Sie entschädigen uns, verteidigen uns und halten uns auf Ihre Kosten schadlos in Bezug auf alle Forderungen, Gerichtsprozesse, Klagen und Rechtshandlungen (zusammenfassend als „Klagen“ bezeichnet), die von einem nicht mit uns in Verbindung stehenden Dritten gegen uns (und unsere Führungskräfte, Geschäftsführer, Mitarbeiter, Bevollmächtigten, Dienstanbieter, Lizenzgeber und verbundenen Unternehmen) angestrengt werden, soweit eine derartige Klage auf (a) Ihrer Teilnahme am Partnerschaftsprogramm für Agenturen, (b) unserer Nutzung der von Ihnen an uns übermittelten Daten zu potenziellen Kunden, (c) Ihrer Nichteinhaltung des vorliegenden Vertrags oder Ihrem Verstoß gegen dessen Bestimmungen, (d) Ihrer Nutzung der optionalen Partnerschaftsprogramme, (e) Ihrer Nutzung des Testportals oder (f) unserer Nutzung der Partnermarken beruht bzw. darauf zurückzuführen ist. Wenn uns eine solche Forderung zur Kenntnis gelangt, benachrichtigen wir Sie in schriftlicher Form innerhalb von dreißig (30) Tagen und übertragen Ihnen die alleinige Kontrolle in Bezug auf die Verteidigung gegen die betreffende Forderung bzw. die Beilegung der betreffenden Forderung; zudem stellen wir Ihnen (auf Ihre Kosten) alle Informationen zur Verfügung und leisten Ihnen jegliche Unterstützung, die Sie nach sinnvollem Ermessen fordern können, um die Verteidigung gegen die bzw. die Beilegung der Forderung zu führen. Ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung dürfen Sie keine Beilegung akzeptieren, die (i) eine Verpflichtung für uns begründet, (ii) uns zu Zugeständnissen zwingt oder (iii) Haftungsansprüche begründet, die von diesen Entschädigungen nicht abgedeckt sind oder uns Beschränkungen auferlegt.

14. Ausschlüsse; Haftungsbeschränkungen

a. Gewährleistungsausschluss. WIR UND UNSERE VERBUNDENEN UNTERNEHMEN UND BEVOLLMÄCHTIGTEN GEBEN KEINERLEI ZUSICHERUNG ODER GEWÄHRLEISTUNG HINSICHTLICH DER TAUGLICHKEIT, ZUVERLÄSSIGKEIT, VERFÜGBARKEIT, AKTUALITÄT, SICHERHEIT ODER GENAUIGKEIT DER HUBSPOT-PRODUKTE, DES HUBSPOT-CONTENTS, DES PARTNERSCHAFTSPROGRAMMS ODER DER OPTIONALEN PARTNERSCHAFTSPROGRAMME ODER DES TESTPORTALS FÜR EINEN KONKRETEN ZWECK AB. APIs (APPLICATION PROGRAMMING INTERFACES, ANWENDUNGSPROGRAMMIERSCHNITTSTELLEN) UND DAS TESTPORTAL SIND U. U. NICHT JEDERZEIT VERFÜGBAR. SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG, WERDEN DIE HUBSPOT-PRODUKTE, DIE OPTIONALEN PARTNERSCHAFTSPROGRAMME UND DAS TESTPORTAL OHNE MÄNGELGEWÄHR UND OHNE GEWÄHRLEISTUNG UND ZUSICHERUNG JEGLICHER ART BEREITGESTELLT. WIR SCHLIESSEN ALLE GEWÄHRLEISTUNGEN UND ZUSICHERUNGEN JEGLICHER ART IN BEZUG AUF DIE HUBSPOT-PRODUKTE, DIE OPTIONALEN PARTNERSCHAFTSPROGRAMME UND DAS TESTPORTAL AUS; HIERZU ZÄHLEN ALLE KONKLUDENTEN GEWÄHRLEISTUNGEN UND ZUSICHERUNGEN DER HANDELSÜBLICHKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, DER RECHTSMÄNGELFREIHEIT UND DER NICHTVERLETZUNG VON GESETZEN UND SCHUTZRECHTEN DRITTER.

b. Keine indirekten Schäden. SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG, HAFTET KEINER DER VERTRAGSPARTNER FÜR INDIREKTE SCHÄDEN, SCHÄDEN AUS SCHADENERSATZ MIT STRAFWIRKUNG ODER FOLGESCHÄDEN, EINSCHLIESSLICH ENTGANGENER GEWINNE ODER GESCHÄFTSMÖGLICHKEITEN.

c. Haftungsbeschränkung. FÜR DEN FALL, DASS UNBESCHADET DER ÜBRIGEN BEDINGUNGEN DIESES VERTRAGS UNSERE HAFTUNG GEGENÜBER IHNEN ODER DRITTEN FESTGESTELLT WIRD, VEREINBAREN DIE VERTRAGSPARTNER, DASS UNSERE GESAMTHAFTUNG AUF DIE GESAMTBETRÄGE DER UMSATZBETEILIGUNG BESCHRÄNKT IST, AUF DIE SIE IN DEN ZWÖLF MONATEN VOR DEM FORDERUNGSBEGRÜNDENDEN EREIGNIS EINEN TATSÄCHLICHEN ANSPRUCH AUS DER BETREFFENDEN PARTNERTRANSAKTION ERLANGT HABEN.

d. Testportal und optionale Partnerschaftsprogramme. WIR SCHLIESSEN JEGLICHE HAFTUNG IN BEZUG AUF DAS TESTPORTAL UND VON IHNEN GENUTZTE OPTIONALE PARTNERSCHAFTSPROGRAMME AUS.

15. Abwerbeverbot

Sie stimmen zu, dass Sie während der Laufzeit dieses Vertrags sowie für einen Zeitraum von zwölf (12) Monaten nach Kündigung oder Ablauf dieses Vertrags nicht vorsätzlich einen unserer Mitarbeiter oder Auftragnehmer abwerben. Sowohl Sie als auch wir erkennen an, dass (i) Stellenanzeigen in Zeitungen oder andere öffentliche Bekanntmachungen, die sich nicht konkret an solche Personen wenden, im Sinne dieser Bestimmung nicht als Abwerbung zu erachten sind und (ii) diese Bestimmung nicht das Ziel verfolgt, die Freizügigkeit unserer Mitarbeiter oder Auftragnehmer zu beschränken.

16. Allgemeine Literatur

a. Änderung; kein Verzicht. Wir können den vorliegenden Vertrag in seiner Gesamtheit oder in Teilen aktualisieren und ändern. Wenn wir diesen Vertrag aktualisieren oder ändern, wird der aktualisierte Vertrag unter http://legal.hubspot.com/agency-partner-program-agreement veröffentlicht, und wir teilen Ihnen diesen Umstand über die Benachrichtigungs-App in Ihrem Portal mit. Der aktualisierte Vertrag tritt an dem auf seine Veröffentlichung folgenden Werktag in Kraft und wird damit rechtswirksam. Wenn wir diesen Vertrag ändern, wird das oben genannte Datum für „Letzte Änderung“ so angepasst, dass es das Datum der aktuellen Version widerspiegelt. Wir empfehlen Ihnen dringend, diesen Vertrag regelmäßig einzusehen.

Wenn Sie Änderungen dieses Vertrags nicht zustimmen, müssen Sie uns innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Benachrichtigung über die vorgenommenen Änderungen in schriftlicher Form darüber benachrichtigen. Wenn Sie uns eine solche Benachrichtigung senden, wird dieser Vertrag sechzig (60) Tage nach Eingang Ihrer Benachrichtigung gekündigt, und unsere Geschäftsbeziehung wird für den Rest der Vertragslaufzeit weiterhin durch die Bedingungen der Version dieses Vertrags geregelt, die unmittelbar vor der betreffenden vorgenommen Änderung gültig war. Ein Aufschub bei der Ausübung eines Rechts bzw. der Einlegung eines Rechtsmittels oder die Unterlassung eines Widerspruchs sind nicht so auszulegen, dass auf das betreffende Recht oder Rechtsmittel bzw. andere Rechte oder Rechtsmittel verzichtet wird. Ein Verzicht in einem konkreten Fall stellt keinen Verzicht auf ein Recht oder Rechtsmittel in späteren Fällen dar.

b. Maßgebendes Recht. Dieser Vertrag unterliegt den Gesetzen des Commonwealth of Massachusetts; die Bestimmungen des Kollisionsrechts finden keine Anwendung. Beim Anstrengen einer Klage eines der Vertragspartner in Zusammenhang mit diesem Vertrag oder einem sonstigen Rechtsstreit zwischen den Vertragspartnern liegt die ausschließliche Zuständigkeit und der Gerichtsstand der Klage bei den Bundes- und bundesstaatlichen Gerichten in Boston, Massachusetts.

c. Höhere Gewalt. Keiner der Vertragspartner ist für einen Leistungsverzug oder eine Nichterfüllung aus folgenden Gründen verantwortlich: Kriegshandlungen, Feindseligkeiten oder Sabotageakte, höhere Gewalt, Strom-, Internet- oder Telekommunikationsausfälle, die nicht durch den verpflichteten Vertragspartner verursacht wurden, behördliche Auflagen oder sonstige Ereignisse, die nach sinnvollem Ermessen außerhalb der Kontrolle des verpflichteten Vertragspartners liegen. Jeder Vertragspartner unternimmt alle angemessenen Schritte, um die Auswirkungen von auf höhere Gewalt zurückzuführenden Ereignissen zu mildern.

d. Verjährung von Forderungen. Mit Ausnahme von Forderungen aufgrund unterlassener Zahlungen oder der Verletzung von Eigentumsrechten eines Vertragspartners können von den Vertragspartnern später als ein (1) Jahr nach Feststellung der Ursache der betreffenden Forderung keinerlei Forderungen jeglicher Art aus bzw. in Zusammenhang mit diesem Vertrag mehr geltend gemacht werden.

e. Verhältnis der Vertragspartner. Sie und wir vereinbaren, dass durch den Vertrag zwischen den Vertragspartnern kein Gemeinschaftsunternehmen, keine Gesellschaft, kein Anstellungsverhältnis und kein Vertretungsverhältnis begründet werden.

f. Einhaltung geltender Gesetze. Sie haben dafür Sorge zu tragen und sicherzustellen, dass Dritte, die Sie mit Verkaufs- oder Angebotsaktivitäten beauftragen, alle maßgeblichen nationalen und ausländischen Gesetze (dies gilt u. a. und ohne Einschränkung für Exportkontrollgesetze und Gesetze mit Regelungen zum Versenden unerbetener E-Mail-Nachrichten), behördlichen Regelungen, Verordnungen und gerichtlichen Verwaltungsbeschlüsse befolgen. Es ist Ihnen nicht gestattet, täuschende, irreführende, gesetzwidrige oder sittenwidrige Marketingaktivitäten oder sonstige Aktivitäten zu verfolgen, die anderweitig nachteilig für uns, unsere Kunden oder die Öffentlichkeit sein können. Für die HubSpot-Produkte können Exportkontrollgesetze und -verordnungen der USA und andere relevante lokale Exportkontrollgesetze und -verordnungen gelten. Sie halten die Bestimmungen der vom Office of Foreign Assets Control (OFAC) verfügten Sanktionsprogramme des US-Finanzministeriums ein. Sie dürfen die HubSpot-Produkte an als verboten ausgewiesene Länder oder Personen weder direkt noch indirekt ausführen, wiederausführen oder übertragen, und Sie dürfen derartigen Ländern bzw. Personen die Nutzung des Abonnementdienstes nicht gestatten.

g. Salvatorische Klausel. Wenn ein Teil dieses Vertrags nach geltendem Recht für ungültig oder nicht durchsetzbar erklärt wird, wird die ungültige bzw. nicht durchsetzbare Bestimmung durch eine gültige, durchsetzbare Bestimmung ersetzt, deren Absicht der ursprünglichen Bestimmung am nächsten kommt, und die übrigen Bestimmungen dieses Vertrags bleiben weiterhin in Kraft.

h. Mitteilungen. Mitteilungen werden an die im vorliegenden Vertrag angegebenen Kontaktadressen gesendet (die per Mitteilung an den jeweils anderen Vertragspartner geändert werden können) und mit dem Datum des tatsächlichen Empfangs als zugestellt erachtet.

An HubSpot, Inc.: HubSpot, Inc., 25 First Street, 2nd Floor, Cambridge, MA 02141, USA Attention: General Counsel

An Sie: Ihre bei uns in den Partner-Account-Informationen hinterlegte Adresse.

Wir können elektronische Mitteilungen in Form einer allgemeinen Benachrichtigung über das Partnerportal übermitteln; wir können elektronische Mitteilungen jedoch auch speziell an Sie per E-Mail an die E-Mail-Adresse(n) senden, die in Ihren Account-Informationen hinterlegt sind, oder über das Benachrichtigungscenter im Partnerportal. Wir können Mitteilungen zudem telefonisch über die Telefonnummern übermitteln, die in den Account-Daten für Sie hinterlegt sind.

i. Vollständiger Vertrag. Dieser Vertrag stellt den gesamten Vertrag zwischen den Vertragspartnern in Bezug auf das Partnerschaftsprogramm für Agenturen dar und tritt an Stelle aller sonstigen elektronischen, mündlichen oder schriftlichen Angebote und Vereinbarungen zwischen uns (einschließlich aller früheren Versionen der HubSpot-Partnerschaftsvereinbarung für Agenturen, sofern vorhanden). Wir widersprechen allen von Ihnen unterbreiteten zusätzlichen oder anderslautenden Bedingungen, und lehnen diese ab, einschließlich derer, die Sie in Ihre Bestellung, Annahme oder Website einbinden. Unsere Pflichten hängen nicht von der Bereitstellung künftiger Funktionen der HubSpot-Produkte oder von mündlichen bzw. schriftlichen öffentlichen Kommentaren unsererseits ab, in denen auf künftige Funktionen der HubSpot-Produkte Bezug genommen wird. Sie und wir wünschen ausdrücklich, dass diese Vereinbarung und alle zugehörigen Dokumente in englischer Sprache verfasst werden. Wir können Versionen dieser Vereinbarung neben Englisch auch in anderen Sprachen bereitstellen. In solch einem Fall regelt die englischsprachige Version dieser Vereinbarung unser Vertragsverhältnis. Die übersetzte Version dient lediglich zu Informationszwecken und darf nicht so ausgelegt werden, dass sich die englische Version dieser Vereinbarung ändert.

j. Abtretung. Sie dürfen diesen Vertrag weder abtreten noch übertragen; dies gilt u. a. für jegliche Abtretung oder Übertragung, die mit einer Fusion, einer Umstrukturierung oder der Veräußerung des gesamten bzw. im Wesentlichen gesamten Vermögens, dem Wechsel der Kontrolle oder kraft Gesetzes begründet wird; hierfür bedarf es unserer vorherigen schriftlichen Genehmigung. Wir können diesen Vertrag an ein beliebiges verbundenes Unternehmen oder bei einer Fusion, einer Umstrukturierung, der Veräußerung des gesamten bzw. im Wesentlichen gesamten Vermögens, dem Wechsel der Kontrolle oder kraft Gesetzes abtreten.

k. Keine Begünstigung von Dritten. Durch keine Bestimmung dieser Vereinbarung, weder ausdrücklich noch konkludent, werden einer natürlichen oder juristischen Person (mit Ausnahme der Vertragspartner des vorliegenden Vertrags) Rechte, Vergünstigungen oder Rechtsmittel aus diesem Vertrag gleich welcher Art bzw. gleich welcher Grundlage übertragen, und keine Bestimmung dieser Vereinbarung ist dementsprechend auszulegen.

l. Programmrichtlinien. Wir können die Programmrichtlinien gelegentlich ändern, indem wir unsere Website aktualisieren. Ihre Teilnahme am Partnerschaftsprogramm für Agenturen unterliegt den Programmrichtlinien, die durch die vorliegende Bezugnahme zu einem Bestandteil des vorliegenden Vertrags werden.

m. Keine Lizenzen. Wir gewähren Ihnen lediglich die Rechte und Lizenzen, die in dieser Vereinbarung ausdrücklich erwähnt werden, und Ihnen werden keine sonstigen Rechte oder Lizenzen in Bezug auf uns, die HubSpot-Produkte, unsere Marken sowie sonstige Rechte oder sonstiges Eigentum von uns eingeräumt.

n. Verkäufe durch HubSpot. Diese Vereinbarung beschränkt in keinerlei Hinsicht unser Recht, die HubSpot-Produkte direkt oder indirekt an aktuelle oder potenzielle Kunden zu verkaufen.

o. Handlungsvollmacht. Die Vertragspartner sichern zu und gewährleisten, dass sie über die erforderliche Handlungsvollmacht verfügen, diesen Vertrag abzuschließen, und dass diese für den jeweiligen Vertragspartner verbindlich und entsprechend den darin enthaltenen Bedingungen durchsetzbar ist.

p. Fortbestehen. Die folgenden Abschnitte gelten auch nach der Kündigung oder dem Ablauf dieses Vertrags: „Umsatzbeteiligung und Zahlung“, „Eigentumsrechte“, „Vertraulichkeit“, „Auswirkung von Kündigung oder Ablauf“, „Entschädigung“, „Ausschlüsse; Haftungsbeschränkungen“, „Abwerbeverbot“ und „Allgemeines“.